Berechnung des Gewinns: buchhalterische und der wirtschaftliche Gewinn

Datum:

2019-01-03 22:50:18

Ansichten:

549

Bewertung:

1Wie 0Abneigung

Teilen:

Die Analyse der Performance eines Unternehmens erfolgt mit der Anwendung der beiden Ansätze, die bedingt genannt werden Wirtschafts-und Finanzunternehmen. Die zweite basiert auf der Analyse der Kosten, die vorab in der Rechnungslegung. Für die ökonomische Analyse verwendet wird, nicht nur die Gesamtheit der realen Indikatoren-Bericht, und alternativen Kosten, dann ist es ein Vorteil, die anerkannt verpassten.

Gewinn bilanzielle und wirtschaftliche

Besonderheiten der Terminologie

Unter den buchhalterischen Aufwand bezieht sich auf die tatsächlich vorgenommenen Zahlungen, die in der Dokumentation vorgenommen werden. Wenn Sie mit der erzielten Rendite abgezogen buchhalterischen Kosten, dann es wird bereits die Berechnung des buchhalterischen Gewinns. Weiter von Ihr subtrahieren müssen Steuern und anderen obligatorischen Zahlungen, dass ergibt den Reingewinn, und es dient als Backup-Quelle für die Finanzierung und den Steuerbehörden berücksichtigt.

Wenn der Gewinn berechnet buchhalterische und wirtschaftliche, sollten Sie wissen, dass Sie in wirtschaftlichen Kosten außer Buchhaltung-werden als implizite oder intern, das heißt, die Opportunitätskosten zur Verfügung stehenden Ressourcen des Unternehmers. Die Bewertung dieser internen Kosten erfolgt in Abhängigkeit von den Möglichkeiten einer alternativen Nutzung.

Zum Beispiel, Unternehmer können Ihr Auto für gewerbliche Zwecke verwendet werden. Ökonomen sind überzeugt von der Notwendigkeit der Berücksichtigung solcher Kosten, aber die Buchhaltung kann dies nicht tun, da es keine Tatsachen der Zahlung von jemandem an jemanden. Dies hat keine Auswirkung im Rechnungswesen. Seitens der ökonomen bestehen kann, der Meinung, dass Fahrzeug konnte anderweitig verwendet werden, zum Beispiel, die Unternehmer gibt es die Möglichkeit, es zu vermieten, für die er Miete erhalten. Deshalb ökonomen entgangene Miete anerkannt internen Kosten.

Mehr:

Abschreibungssatz des Anlagevermögens

Abschreibungssatz des Anlagevermögens

Über den Wertverlust kann man reden, als über die allmähliche Prozess der übertragung auf die hergestellten Produkte der Wert des Anlagevermögens. Gemäß den Normen der Abschreibung, das Unternehmen abrechnet, um die entstandenen moralischen und physi...

Funktionen Investitionen in der Wirtschaft: Definition, Arten und Beispiele

Funktionen Investitionen in der Wirtschaft: Definition, Arten und Beispiele

Unmöglich zu sagen über die Finanzen, Unternehmertum, Geschäft und dabei nicht zu erwähnen, einige wesentliche Begriffe. Zum Beispiel für den Aufbau der richtigen wirtschaftlichen Formeln müssen Sie verstehen, was sind die Funktionen der Investitione...

Die Besteuerung von Kleinunternehmen

Die Besteuerung von Kleinunternehmen

Die Regierung strebt die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation im Land. Dazu trägt die Entwicklung der Unternehmen des kleinen und mittleren Geschäfts. Mit dem Ziel der Erleichterung des Prozesses der Bildung und das funktionieren einer kleinen...

Eigenschaften

Also, wenn es sich um Gewinne buchhalterische und wirtschaftliche, ist es erwähnenswert, dass die neueste verkörpert den Unterschied zwischen Einkommen und wirtschaftlichen Kosten. Für die Verringerung der Unterschiede zwischen den wirtschaftlichen und den buchhalterischen Aufwand erfordert Fix in der Buchführung die Kosten so genau wie möglich, obwohl es in der Regel unmöglich, diesen Unterschied auf null zu reduzieren. Aber selbst dann, wenn sich die wirtschaftliche buchhalterischen Gewinn weniger, und sogar gegen null geht, kann der Unternehmer dennoch weiterhin Aktivitäten, immer finanziellen Gewinn.

Bilanzielle wirtschaftliche und normale Gewinne

Historische Entwicklung

Noch im 19. Jahrhundert wurden verschiedene Arten von Gewinn: bilanzielle und wirtschaftliche, und schon damals war offensichtlich ein ziemlich starker Unterschied zwischen Ihnen. Es war dann Alfred Marshall entwickelt den ersten Indikator der wirtschaftlichen Gewinne. Es wurde bestimmt, wie die Differenz zwischen dem Reingewinn und Kosten auf das Kapital des Besitzers, und all das nannte restlichem Einkommen. Trotz der Tatsache, dass die Berechnungen einfach erscheinen, in der Praxis stellt sich heraus, dass es notwendig ist, zu finden eine ganze Reihe von Informationen erforderlich.

Der Schwerpunkt von Alfred Marshall war über die Tatsache, dass bei der Bestimmung des Wertes, der gebildeten Gesellschaft zu einem bestimmten Zeitpunkt muss man unbedingt berücksichtigen nicht nur die Kosten, die spiegeln sich in den buchhalterischen Aufzeichnungen, sondern auch die Opportunitätskosten im Zusammenhang mit der Heranziehung von Kapital.

Lange Zeit die Entwicklung des Marschalls waren nicht gefragt, und der Wert des wirtschaftlichen Gewinns nicht so groß gewesen. Doch in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts mit dem Beginn der Globalisierung und der Abfluss von Kapital in die Entwicklungsländer begannen verschiedene Arten von Gewinn: bilanzielle und wirtschaftliche. Sie werden verwendet zur Demonstration alternativer Indikatoren für die Wirksamkeit der Tätigkeit des Unternehmens mit dem Ziel der Gewinnung immer neuer Investoren.

ökonomischer Gewinn

Sie trat als einer der Indikatoren durch die beteiligten neue Partner im Business. Es wird davon ausgegangen, dass der zusätzliche Wert des investierten Kapitals wird nur dann erstellt, wenn die Größe des realen Einkommens übersteigen die Opportunitätskosten der Nutzung dieses Kapitals. Sie können so einfacher erkennen: ökonomischer Gewinn gibt es nur, wenn die resultierende Finanzergebnis nach der Tat übersteigt alle alternativen Möglichkeiten der Nutzung des betrachteten Kapital.

Formel Gewinn

Wie die Technik nutzen?

Während die Bildung von Profit-Unternehmen spiegelt sich nur in den buchhalterischen Aufzeichnungen. Ökonomischer Gewinn nicht eingelebt in der heimischen Praxis Berechnungen, und dafür gibt es mehrere Gründe. In Erster Linie handelt es sich um Unkenntnis, wie Sie dieses Konzept in Entscheidungs-Management-Personal. Alle daran gewöhnt zu analysieren finanziellen Gewinn, so dass die Tätigkeit des Unternehmens wird nur durch das PRISMA dieses Faktors. Und diejenigen Unternehmen, die sich entschieden haben, diese Methode zu verwenden, vor der Aufgabe, die Anpassung der wirtschaftlichen Gewinne an die Standards der Steuer-und Rechnungswesen.

Standards für die Berechnung

Im Moment für die Berechnungen wird die Formel für Gewinne, die den internationalen Standards der Rechnungslegung und Berichterstattung, sowie den amerikanischen Standards. Untereinander sind Sie voll kompatibel, für Sie die gleichen Grundsätzedie fhrung der buchfhrung und des Berichtswesens, und zu bestimmten Fragen in der amerikanischen Standards der Technik registriert mehr als deutlich.

Die Anforderungen der internationalen Standards Zielen auf eine Anpassung der Gesetzgebung des geltenden Systems der Standards der finanziellen Berichterstattung und der Rechnungslegung in einen harmonischen Zustand. Es wird angenommen, dass es nützlich für die Charakterisierung der Ergebnisse der Geschäftstätigkeit der Unternehmen in realistischer Form. Doch die US-Methodik stützt sich auf eine größere Zahl von Entwicklungen, so dass in US-Unternehmen gibt es eine Tendenz zur Regulierung der Operationen ganz klar bei der geringeren Flexibilität jede Organisation einzeln.

die Bildung von Profit-Unternehmen

Im Moment ist die wirtschaftliche Gewinne in der Bilanz überhaupt nicht reflektiert, und Sie tragen Berechnungen wissenschaftlicher oder privater Natur. Die Entwicklung Ihrer ubiquitären Verwendung abgebremst wegen стандартизированности Abschlüssen und einer gewissen Konservatismus in der Buchhaltung.

Elemente wirtschaftlichen Gewinn

Bei der Verwendung der Kennzahl passives Einkommen, die Marshall vorgeschlagen wurde, haben Unternehmen Probleme mit der Zuordnung von Quelldaten: die Kosten für Kapital werden zu berücksichtigen, die die Rendite, die das Unternehmen auf der Grundlage des Marktwertes, wobei der Reingewinn dient als Buchhaltungs Begriff, berechnet auf der Basis eines Wertes. Es ist natürlich, dass die Entwicklung der Weltwirtschaft und der Marktbeziehungen war der Grund für die Verschärfung der Differenzen zwischen Markt-und Kosten eines Unternehmens, weshalb die Verwendung von Indikator passives Einkommen war einfach unmöglich.

Arten von Gewinn

Unterscheidet sich eine bilanzielle, wirtschaftliche und normale Gewinne. In der Regel wirtschaftlichen Gewinn ist die Differenz zwischen aggregierter Erlös und Kosten: externe und interne. Dabei in die Anzahl der internen Kosten wird eingeschaltet und der normale Gewinn, verkörpert die minimale Gebühr für den Abzug unternehmerisches Talent. Der Gewinn, berechnet auf der Grundlage von Informationen der Rechnungslegung, ist der Unterschied zwischen den Einnahmen aus verschiedenen Arten von Aktivitäten und externen Kosten. Der eigentliche Gewinn ist ein Einkommen, das bleibt auf den Konten des Unternehmers.

Gewinn in der Bilanz

Im Moment Rechnungswesen beinhaltet die Verwendung von fünf Arten von Gewinn: Brutto, Gewinne aus dem Verkauf, der Gewinn vor Steuern, Gewinn aus gewöhnlichen Tätigkeiten Jahresüberschuss. Molekulare – das ist der Unterschied zwischen dem Erlös aus dem Verkauf von waren, Werke, Produkte, Dienstleistungen und Selbstkosten der verkauften waren, arbeiten, Dienstleistungen, Produkte. Die Einnahmen, die Sie aus dem Verkauf von waren, arbeiten, Dienstleistungen und Produkte, wird als Einkommen von den üblichen Aktivitäten. Formel Gewinn in diesem Fall die folgende:

P (Welle) = BP - C, wo BP – die Einnahmen, die von der Umsetzung; Mit ü Selbstkosten realisiert.

Eigenschaften jede Art von Gewinn

Der Umsatz ist der Bruttogewinn abzüglich Handels-und Verwaltungskosten.

Der Gewinn vor Steuern ist ein Gewinn aus dem Verkauf unter Berücksichtigung der übrigen Aufwendungen und Erträge, die möglicherweise Betriebssystemen und внереализационными. Zu den betrieblichen Einkünften gehören die Einkünfte, die im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Vermögenswerten der Organisation für die Zahlung für den temporären Einsatz. Внереализационными Einkommen anerkannt Bußgelder und Strafen für die Verletzung der vertraglichen Bedingungen, die Vermögenswerte, die unentgeltlich bezogen werden, die Gewinne der vergangenen Jahre, ermittelte im Berichtszeitraum.

Gewinn aus gewöhnlichen Tätigkeiten ergibt sich durch Subtraktion der Gewinne vor Steuern und die Höhe der obligatorischen Zahlungen von Steuern.

ökonomischer Gewinn weniger Buchhaltung

Jahresüberschuss stellt den Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit, in die werden die außerordentlichen Erträge und Aufwendungen. Unter außergewöhnlichen Einkommen bezieht sich auf die Einnahmen, die entstehen als Folge besonderer Umstände der wirtschaftlichen Tätigkeit. Unter den außerordentlichen Ausgaben bezieht sich auf die Kosten im Zusammenhang mit ähnlichen Situationen.

„Пляшем» von Kosten

Wenn betrachtet wird, bilanzielle, wirtschaftliche und normale Gewinne, ist es erwähnenswert, dass in der Regel als Gewinn definiert als Differenz zwischen aggregierter Erlös und Kosten kumulativ. Dies ist die einfachste und häufigste Variante der Berechnung, die im Allgemeinen angewendet werden kann.

Nun müssen Sie die Aufmerksamkeit auf die Kosten. Buchhalterische und der wirtschaftliche Gewinn beinhaltet verschiedene Ansätze zu Ihrer Definition. Selbst die Kosten können als externe und interne. Zu den ersteren gehören die Zahlungen an externe Lieferanten. Bei deren Subtraktion der aggregierten Einnahmen erhalten Sie finanziellen Gewinn. Aber es wird keine internen Kosten zu berücksichtigen, zu denen in der Regel bezeichnet:

  • Die Kosten im Zusammenhang mit den Ressourcen, die sich im Eigentum des Unternehmens;
  • Normale Gewinne, die abhängig von der wichtigen Ressource ü unternehmerische Fähigkeiten.

ökonomischer Gewinn erhalten, nachdem aus der Buchhaltung gelöscht internen Kosten.

Kosten buchhalterische und der wirtschaftliche Gewinn

Die offensichtlichsten Unterschiede

Es stellt sich heraus, dass der bilanzielle Gewinnist nur für die Berücksichtigung der externen Kosten und wirtschaftliche bestimmt noch durch Subtraktion und internen Kosten. In der Summe externe und interne Kosten bilden die wirtschaftliche, Sie werden auch als alternativen. Dies bedeutet, dass für den Umfang der tatsächlichen Gewinne notwendig es ist, einen solchen Preis für die Ressource, die erhalten Besitzer bei seinem besten bedienen. Die Bildung von Profit-Unternehmen geschieht dabei unabhängig von der Art und Weise Ihrer Berechnung. Aber es ist wichtig zu verstehen, dass die beste Möglichkeit wäre, eine Zunahme gerade der wirtschaftliche Gewinn.






Alin Trodden - author of the article, editor
"Hi, I'm Alin Trodden. I write texts, read books, and look for impressions. And I'm not bad at telling you about it. I am always happy to participate in interesting projects."

Kommentare (0)

Dieser Artikel wurde noch kein Kommentar abgegeben, sei der erste!

Kommentar hinzufügen

Verwandte News

Steuerbelastung: die Formel zur Berechnung. Anleitung, Merkmale, Beispiele

Steuerbelastung: die Formel zur Berechnung. Anleitung, Merkmale, Beispiele

das Konzept der Steuerlast für heute ist der zentrale Indikator für die Auswahl der Steuerinspektion des Kandidaten auf die Umsetzung einer Steuer-überprüfung. Daher ist die Forschung in dieser Kategorie und deren Berechnung in Be...

Anleitung, wie man Geld mit

Anleitung, wie man Geld mit "Rostelecom" auf "Megaphon"

Im Leben eines jeden Menschen kann eine Situation, wenn es notwendig ist, dringend Guthaben auf dem Handy. Und wenn es kein Geld gibt, man sich zu den Freunden. Aber manchmal besteht das Problem darin, dass Freunde, die bereit sin...

Bis zu welchem Alter geben Sie eine Hypothek für den Wohnungsbau? Hypotheken für Senioren

Bis zu welchem Alter geben Sie eine Hypothek für den Wohnungsbau? Hypotheken für Senioren

Wenn Sie kaufen möchten eine Wohnung oder ein Landhaus vorbereitet werden, aber nicht über eine ausreichende Menge Bargeld, Sie haben nur einen Ausweg ä Hypothek. Bis zu welchem Alter geben „Sparkasse» und andere ...